hello world!

Thailändische Namen: 5 Dinge, die man wissen sollte

Januar 8, 2021

Thailändische Namen: Woher kommen sie, wie werden sie verwendet und was hat es mit den Spitznamen auf sich? Das hab ich mich öfter gefragt, wenn ich die Namen der Thailänder gehört hab. So wie in Deutschland die meisten Namen ihren Ursprung in der Bibel oder in altertümlichen Sprachen haben, so haben auch thailändische Namen ihren Hintergrund, Sinn und Ursprung.

Um Thai zu lernen, kann es hilfreich sein, eine Vorstellung davon zu bekommen, wie thailändische Namen aufgebaut sind, da die Namen ein wichtiger Teil der Kultur sind und diese widerspiegeln. Wer etwas von den Namen versteht, hat schon etwas über die tiefen Wurzeln der Kultur verstanden. Diese Wurzeln sind ebenso in der Sprache zu finden und man lernt das Konzept dieser recht schwierigen Sprache leichter, wenn man das Konzept der Kultur versteht. Je mehr Sinn unser Gehirn in etwas bringen kann, desto leichter kann es sich etwas merken, das gilt auch bei der Sprache und dessen Aufbau/Konzept.

 

 

Thailändische Namen: Kurzer Überblick zur Herkunft

Seitdem Menschen sprechen können, haben sie jeder Sache einen Namen gegeben, um sich zu verständigen, woraus dann irgendwann die Sprachen wurden. Natürlich gab wohl schon immer jede Kultur seit Anbeginn der Menschheit jedem Individuum einen Namen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Thailand und ähnlich wie es bei Ureinwohner-Namen der Fall ist, sollen auch thailändische Namen einen Einfluss auf den Träger des Namens haben, also beispielsweise Glück, Schönheit, Reichtum, Ehre usw. bringen. Nachnamen oder Familiennamen zu vergeben ist in Thailand relativ neu. Erst im 20. Jahrhundert haben Thailänder Nachnamen für sich entdeckt.

Zuvor wurden Thailänder mit ihrem Vornamen und möglicherweise mit Informationen wie ihrem Wohnort oder Herkunft bezeichnet. SO war es ja auch einst, vor langer Zeit, in Deutschland. Bevor man eingetragene Nachnamen hatte, gab man sich selbst einen oder wurde nach seinem Beruf benannt. Wenn es im Dorf drei Johanns gab und man von einem sprach, bezog man sich eben auf den Johann, der Koch ist, damit man weiß, wer gemeint ist. Aus diesen Beruf-Namen wurden dann eben eingetragene Nachnamen oder man wählte einfach einen. So ähnlich verhält sich das auch in Thailand, man kann aber davon ausgehen, dass der zweite Teil des Namens immer der Nachname ist, da zweite Vornamen nicht existieren.

Erst um 1913 verkündete der König, dass allen Nachnamen vergeben und diese offiziell eingetragen werden sollen. Interessanterweise folgte dies der westlichen Namenskonvention, bei der der Vorname vor dem Nachnamen steht. Das unterscheidet sich nämlich von einigen Nachbarländern wie China, in denen der Nachname an erster Stelle steht.

Da es aber keine doppelten Nachnamen für nicht verwandte Familien geben sollte, mussten sie sich (im wahrsten Sinne des Wortes) sehr bemühen, um einen einzigartigen Nachnamen auszusuchen, was zur Folge hatte, dass Nachnamen teilweise sehr lang und komplex wurden, eher wie ein Satz als ein Wort. Letztendlich war das aber nötig, um keine doppelten Familiennamen zu haben. Dadurch wurde die Verwendung von Spitznamen immer beliebter.

Thailändische Spitznamen

Da wie bereits erwähnt sind thailändische Namen sehr lang und fast alle Thais haben einen Spitznamen. Das sind meist keine Abkürzungen des Vornamens, wie in westlichen Ländern der Fall ist, sondern Wörter der thailändischen, oder sogar englischen, Sprache und des Alltags. Man verwendet die Spitznamen deutlich öfter und viele kennen den ganzen Namen ihrer Freunde oder Kollegen gar nicht.

Spitznamen werden bei der Geburt von den Eltern vergeben und beziehen sich auf ihre körperlichen Merkmale, ihr Verhalten oder wünschenswertes Verhalten/Erfahrungen. Eine Freundin von mir gab ihrem Sohn z.B. den Spitznamen für das Element des Wassers, da er in einer Zeit geboren wurde, in der es windig ist und der Name ihn ruhiger machen sollte. Tatsächlich war er ein sehr turbulentes Kind, das in der Schule nie aufpasste und nicht still sitzen konnte. Erst mit 14 Jahren wurde er ruhiger und fing an, sich für die Schule zu interessieren. Wer weiß, ob der Spitzname einen Einfluss hatte?

Höfliche Anrede und Ehrentitel

Als eine generelle Anrede wie Herr und Frau verwendet man im Thailändischen: "Khun“ (คุณ), was für offizielle Zwecke oder aus Höflichkeit verwendet wird, je nach Beruf oder Alter kann man das aber auch variieren.

Thailändische Ehrentitel können sehr kompliziert sein, besonders, weil sie auch als Pronomen, also "ich, du, er" etc. verwendet werden. Die Nutzung wird durch Alter, Geschlecht, Beziehung, Höflichkeit, Hierarchie und mehr beeinflusst.

Verwandtschaftsbegriffe sind Wörter, die verwendet werden, um die Beziehung zu einer anderen Person zu zeigen und stehen vor dem Namen der Person. Dazu gehören Wörter wie älterer Bruder/Schwester, was auf Thailändisch als „pie“ (พี่) bezeichnet wird. Diese Titel werden generell verwendet, nicht nur in der eigentlichen Familie. Jeder, der etwas älter als man selbst ist, kann man mit "Pie" anreden, man kann beispielsweise im Restaurant den Kellner damit rufen. Auch die Berufe können solche Ehrentitel sein. Die Frau Lehrerin, also z.B. Frau Müller, wäre "kruu" (ครู) (=Lehrer) und dann der Vor- oder Spitzname. Auch um Dr. Soundso zu sagen setzt man das Wort für Arzt "Moh" (หมอ) davor.

Geläufige thailändische Namen für Männer

Schauen wir uns doch mal häufige Namen an und beginnen mit den Männernamen:

Somchai (สมชาย) – Echter Mann oder Real Man or Ehrenmann

Wenn man auf einer Liste die gängigsten Männernamen nachschlägt, wird man sicher auf diesen stoßen, da es der mit Abstand der beliebteste Namen für Männer in Thailand ist. "Chai" (ชาย) heißt männlich oder Mann.

Somsak (สมศักดิ์) – Ehrenwert

Der Name Somsak ist ein weiterer der beliebtesten thailändischen Namen für Männer. Es soll aussagen, dass der Träger des Namens etwas verdient - Ehre oder Prestige in diesem Fall.

Athit (อาทิตย์) – Sun

Wer sich schon mit dem Kalender und den Zeiteinheiten beschäftigt hat, weiß, dass Athit "Sonne" heißt. Auch wen ndas allein eine ausreichend tiefe Bedeutung wäre, leitet sich der Name für die Sonne auf Thailändisch selbst vom Namen eines hinduistischen Gottes (und dem Wort für Sonntag) ab.

Kittisak (กิตติศักดิ์) – renommiert, mächtig

Die Eltern eines Kindes mit diesem Namen hatten wohl viel Hoffnung, dass ihr Kind es mal zu etwas bringen wird. Die beiden Teile des Namens zusammen bedeuten so etwas wie eine renommierte Macht, ich könnte mir viele Männer vorstellen, die diesen Namen gerne tragen würden.

Geläufige thailändische Namen für Frauen

Auch im Westen werden Namen wie "Jasmin" oder "Belle" vergeben, weil sie sich auf Blumen und Schönheit beziehen und es die weibliche Anmut unterstreichen soll. Das sehen die Thais so ähnlich, hier nun also die häufigsten Frauennamen:

Mali (มะลิ) – Jasmin

Blumen und Schönheit sind Konzepte, die oft mit Weiblichkeit verbunden sind. Daher sollte es nicht überraschen, dass das Wort für eine Blüte ein gebräuchlicher thailändischer Name für Mädchen ist.

Anong (อนงค์) – schön

Man sagt, dass Kinder in ihre Namen hineinwachsen, um ihre Bedeutung und die angeblichen Eigenschaften, die sie vermitteln, widerzuspiegeln. Man versteht also, warum dieser Name so beliebt ist.

Pornthip (พรทิพย์) – himmlischer Segen

Auch wenn die Vorsilbe "Porn" aus unserer Perspektive eine andere Bedeutung erweckt, so heißt sie auf Thai "Segen". Diese Vorsilbe wird einem oft in religiösen Zusammenhängen, wie in Tempeln, begegnen.

Präo (แพรว) – Strahlend

Hier soll natürlich wieder Schönheit und vor allem die Ausstrahlung betont werden.

Thailändische Namen und deren Wörter verstehen

Um thailändische Namen zu verstehen, die ja immer Wörter enthalten, lohnt es sich, Thai zu lernen. Man imponiert jedem Thailänder, wenn man deren Namen wortwörtlich versteht und ihnen damit schmeichelt. Thai lernen ist gar nicht so schwierig, wenn man es richtig macht! Jede langweilige Pause kann mit der Thai Ling App gefüllt werden und man lernt Thai, ohne, dass man es richtig merkt.

Simya Solutions Ltd.
Free 100 Common Thai Phrases

Verabschiede dich von Schulbüchern

Witzige Mini-Spiele und Quiz helfen dir schnell beim Meistern einer neuen Sprache.
Übe unterwegs hunderte von Dialogen. Sprich mit unserem Chatbot über Themen des alltäglichen Lebens.
Meistere die Sprache mit umfangreichen Grammatik-Tipps und Anleitungen.
Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

© 2021 Simya Solutions. All Rights Reserved