hello world!

Thailändische Konjunktionen

November 2, 2020

Jetzt hast du vielleicht das Gefühl, dass du den Dreh raus hast, Thai zu sprechen und kannst möglicherweise schon einige, kurze Sätze sagen. Man kommt mit kürzeren, einfacheren Sätzen, die ein Thema abdecken, erst mal klar. Auch kurze Antworten auf eine Frage dürften kein Problem sein. Aber was macht man, wenn man tiefere, detailliertere und längere Sätze aufbauen möchte? Hier kommen Thailändische Konjunktionen ins Spiel, die genau wie deutsche Konjunktionen Sätze verbinden. Wenn man diese verwendet, kann man mehr Informationen aneinanderhängend und im logischen Aufbau vermitteln, anstatt sie in kleinere Abschnitte aufzuteilen. Es gibt viele Beispiele für Konjunktionen, daher werden wir hier heute einige behandeln, damit du mehr Abwechslung in deine Sprache bringst und flüssiger wirst.
 

Was sind Konjunktionen?

Um sicherzustellen, dass wir alle wissen worum es eigentlich geht, lass uns auf dieser Ebene anfangen: Konjunktionen sind im Wesentlichen Satz-verbindende Wörter. Sie werden einem Satz hinzugefügt, um weitere Informationen und Details zu enthalten, z. B. wenn man über das heiße und regnerische Wetter sprechen möchte. Beispiele für Konjunktionswörter sind "und, weil und aber".

Die Aufgabe der Konjunktionen (Bindewörter) ist es Sätze, Wortgruppen und Wörter miteinander zu verbinden. Diese Verbindung kann ein Nebeneinander-Anordnen, ein Unterordnen oder ein Gegeneinander-Stellen sein. Ziel ist es, ein Thema logisch und im Zusammenhang darzulegen. Außerdem kann man mithilfe von Konjunktionen auch Zeitverhältnisse, Bedingungen oder Begründungen in seinen Satz einbauen.

Hier folgt nun eine nützliche Sammlung von Konjunktionen in Form von einer Tabelle:

Konjunktionen auf Thai

และ
กับ

lǽ
gab

und

หรือ

rɨ̌:

oder

แต่

tæ̀:

aber

เพราะ(ว่า)

phrɔ́(wâ:)

weil

ถ้า...(ก็...)

thâ: ... (kɔ̂:...)

falls

ดังนั้น(จึง) ฉนั้น(จึง)

daŋnán(cɨŋ) chanán(cɨŋ)

darum, deshalb

แล้วก็

lǽ:wkɔ̂:

dann

ถ้า...(ก็...)

thâ: ... (kɔ̂:...)

wenn

ว่า

wâ:

dass

เพื่อที่ว่า

phɨ̂əthî:wâ:

damit

ถึงแม้ว่า
ทั้งๆที่

thɨ̌ŋmǽ:wâ:
tháŋtháŋthî:

obwohl

ตั้งแต่ที่

tâŋtæ̀:thî:

seitdem

หลังจากนั้น
หลังจากที่...(ก็...)

lǎŋcà:knán
lǎŋcà:kthî: ... (kɔ̂:...)

nachdem

เมื่อ

mɨ̂ə

als

ระหว่างที่

ráwà:ŋthî:

während

ก่อนที่

kɔ̀:nthî:

bevor

จนกระทั้ง

conkrathâŋ

bis


Details zu wichtigen Konjunktionen + Beispiele

Es gibt viele verschiedene Beispiele für diese Verbindungswörter, die man täglich verwendet. Man macht sich das im alltäglichen Gebrauch der deutschen Sprache kaum klar, wie oft man diese kleinen, aber wichtigen Wörtchen ständig benutzt und erst wenn man eine neue Sprache erlernt, merkt man, wie sehr man doch darauf angewiesen ist. Besonders in der Schriftsprache sind Konjunktionen unerlässlich für ein Minimum an Ausdruck und Stil.

Hier sind nun noch ein paar Beispiele derer, die man als Erstes lernen sollte, um sich etwas klarer ausdrücken zu können.

Und

Beginnen wir zunächst mit der wahrscheinlich häufigsten Konjunktion: "und". Um auf Thailändisch "und" zu sagen, verwendet man ein kurz gesprochenes, abgehacktes "'" (และ). Es wird im Grunde genauso verwendet wie im Deutschen, wo man es zwischen zwei Hauptsätze oder Nebensatz und Hauptsatz platziert. Zum Beispiel wäre der Ausdruck "Es ist Hühnchen und Karotte in der Suppe" auf Thailändisch "sup mii nüa-gai lä' Gä-rott" (ซุปมีเนื้อไก่และแครอท).

Weil

Man würde "weil" in einem Satz verwenden, um eine Begründung für etwas zu liefern. Gleiches gilt für Thai, wo "pro' " oder "pro' waa“ (เพราะ ว่า) steht. Es wird außerdem zwischen dem ersten Teil des Satzes und der entsprechenden Erklärung / Argumentation platziert. Wenn man auf Thailändisch sagen wollte: "Er nimmt die Tablette, weil er Kopfschmerzen hat", wäre dies "kao taan yaa-met pro'-waa kǎo bpuat-huua" (เขาทานยาเม็ดเพราะว่าเขาปวดหัว). Wenn weil am Anfang eines Satzes steht, z. B. "Weil er Kopfweh hat, ..... " dann fällt das "waa" weg.

Aber

Wird verwendet, wenn man zusätzliche Informationen angeben möchte, die im Gegensatz zum vorherigen Teil des Satzes stehen. Im Thailändischen heißt das Wort "dtä" (แต่). Die Platzierung des Wortes im Beispiel "Mein Vater trinkt Kaffee, trinkt aber kein Bier" sehen, was "poh dühm gaa-fä dtä mai dühm biia" (พ่อดื่มาแฟแต่ไม่ดื่มเบียร์) wäre.

Es gibt auch hier oft den Anhang "waa" (ว่า), was eher wie "aber:" verstanden werden kann. Ein Beispiel wäre: "Ich kann Bier trinken, aber ich will es nicht". Im Deutschen erscheint dort natürlich kein Doppelpunkt, aber wenn man sich vorstellt, wo man ihn setzen könnte, als Betonung der darauffolgenden Aussage, dann versteht man den Unterschied zwischen  "dtä" (แต่) und "dtä" wa" (แต่ว่า) vielleicht leichter.

Oder

Mit dem Wort "oder" kann man einen gleichwertigen oder unterschiedlichen Ersatz zwischen zwei oder mehr Optionen beschrieben. Im Thailändischen ist das Wort "oder" "rüh" (หรือ), wie z. B. in der Frage "rohn rüh yenn ka" (ร้อนหรือเย็นคะ) sehen, was "heiß oder kalt?" bedeutet.

Hier noch ein paar weitere Beispiele für Konjunktionen:

Bis

Thai: ผมจะอยู่ที่กรุงเทพ จนกระทั้ง คุณหายดี

Deutsch: Ich bleibe in Bangkok, bis du gesund bist.

Phonetisch: phǒm ca yù: thî: kruŋthê:b conkrathâŋ khun hǎ:ydi:

Als

Thai: พระอาทิตย์ตก เมื่อ เขามาถึงหมู่บ้าน

Deutsch: Die Sonne ging unter, als er das Dorf erreichte.

Phonetisch: prá?a:thíd tòk mɨ̂ə khǎw ma:thɨ̌ŋ mù:bâ:n

Bevor

Thai: ก่อนที่ ผมจะกลับบ้านผมต้องไปซื้อของ

Deutsch: Bevor ich nach Hause gehe, muss ich einkaufen gehen.

Phonetisch: kɔ̀:nthî: phǒm ca klab bâ:n phǒm tɔ̂ŋ pay sí:khɔ̌:ŋ

Während

Thai: เขาหลับ ระหว่างที่ ผมทำงาน

Deutsch: Er schläft, während ich arbeite.

Phonetisch: khǎw lab ráwà:ŋthî: phǒm thamŋa:n

Seitdem

Thai: เขาทำงานที่นี่ ตั้งแต่ที่ ผมรู้จักเขา

Deutsch: Seitdem ich ihn kenne, arbeitet er hier.

Phonetisch: khǎw thamŋa:n thî:nî: tâŋtæ̀:thî: phǒm rú:cak khǎw

Dann

Thai: ผมทำงานเสร็จ แล้วก็ ไปที่ชายหาดกับคุณ

Deutsch: Ich bin gleich fertig, dann komme ich mit dir an den Strand.

Phonetisch: phǒm thamŋa:n sèd lǽ:wkɔ̂: pay thî: cha:yhà:d kab khun
 

Lernen, Konjunktionen im Thailändischen zu verwenden

Thailändische Konjunktionen oder Bindewörter funktionieren genauso wie im Deutschen und vielen anderen Sprachen. Sie verbinden zwei Teile eines Satzes, die je nach verwendetem Wort unterschiedliche Auswirkungen haben. Es macht das Sprechen, Lesen und Schreiben viel interessanter, da nicht alles ein eigener Satz sein muss. Probiere diese Konjunktionswörter doch mal aus, wenn du das nächste Mal Thai sprichst oder schreibst, um mehr auszudrücken.

Die Nutzung dieser Wörter führt einen gleichzeitig tiefer in die Sprache ein und man stuft sich selbst vom Anfänger zum Fortgeschrittenen hoch, da man dadurch flüssiger und kompakter sprechen kann. Es setzt natürlich aber auch entsprechenden Wortschatz voraus, ohne den Rest des Inhalts nutzen Konjunktionen nichts.

Wenn du mehr über Konjunktionen auf Thai und andere Themen erfahren und tatsächlich vom Anfänger zum Fortgeschrittenen aufsteigen möchtest, dann probiere doch die Ling Thai-App aus. Du lernst Thai damit spielend leicht, durch Tests, Spiele und anderen interessanten Herausforderungen. Damit kannst du eine langweilige Pause sinnvoll nutzen, indem du dir mit der App eine Unterhaltung bietest und gleichzeitig unbewusst Thai lernst.

Simya Solutions Ltd.
Free 100 Common Thai Phrases

Verabschiede dich von Schulbüchern

Witzige Mini-Spiele und Quiz helfen dir schnell beim Meistern einer neuen Sprache.
Übe unterwegs hunderte von Dialogen. Sprich mit unserem Chatbot über Themen des alltäglichen Lebens.
Meistere die Sprache mit umfangreichen Grammatik-Tipps und Anleitungen.
Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

© 2021 Simya Solutions. All Rights Reserved