hello world!

Die Geschichte der thailändischen Sprache

Mai 30, 2021

Wie gut kennst du die Geschichte und die Entwicklung der thailändischen Sprache? Nicht so gut? Oder weißt du schon einiges? Als ich anfing, wusste ich überhaupt nicht viel. Natürlich hatte ich ein Grundverständnis von Sprachfamilien und wie eng Laos und Thai miteinander verwandt sind, aber ich wollte tiefer graben. Während dies vielleicht nicht besonders interessant für diejenigen ist, die nur fürs Reisen Thai lernen wollen, bin ich mir sicher, dass es das Interesse derjenigen weckt, die mehr über die Geschichte der thailändischen Sprache wissen wollen. Letztendlich hoffe ich, dass dieser Einblick einige Leute dazu inspiriert, mit dem Thai-Lernen anzufangen.
 

Was ist Thailändisch genau?

Die Geschichte der thailändischen Sprache

Die Geschichte der thailändischen Sprache


Man kann viel über eine Sprache durch die Geschichte des Landes lernen, in dem sie gesprochen wird. Ebenso spielen auch die Nachbarn eine große Rolle für den Verlauf der Sprache. Das gilt auch für diese Sprache.
Wusstest du, dass Thailand früher Siam genannt wurde? Ja, genau wie der Stadtteil Siam in der Hauptstadt Bangkok. Es macht also auch Sinn, dass die thailändische Sprache früher als Siam bezeichnet wurde. Das gilt für die Katzenrasse und auch für die Bezeichnung für siamesische Zwillinge.
Dieser Name hielt sich (mit Unterbrechungen) bis zum Jahr 1948 - das ist das Jahr 2491 im thailändischen Kalender. Falls du dich das schon mal gefragt hast, der Name "Thailand" bedeutet eigentlich "Land der Freien", wobei das Wort "Thai" (ไทย) "freier Mensch" bedeutet.
Es wird angenommen, dass der Name 'siam' (สยาม) Wurzeln in den Sprachen Pali, Sanskrit oder Mon hat. Übrigens sind das Sprachen, von denen du hier noch viel hören wirst.

Die Tai-Kadai Sprachfamilie

Wenn man sich mit der Herkunft der Sprache in Thailand beschäftigt, wird man feststellen, dass sie zu einer Gruppe von Sprachen gehört, die Tai-Kadai genannt wird. Diese Gruppe von Sprachen ist über Südchina, Laos, Myanmar und natürlich Thailand verteilt.
Um zu verstehen, warum dies der Fall ist, muss man sich die Geschichte des Landes und der Region als Ganzes anschauen. Wie man sich vorstellen kann, sind die Grenzen, die wir heute kennen, relativ jung. Schon vor tausenden von Jahren, noch bevor die großen Königreiche Thailands und seiner Nachbarländer entstanden, gab es Stämme, die eine gemeinsame Sprache teilten. Diese Sprache wird als die Tai-Sprache bezeichnet.
Von ihrer ursprünglichen Heimat im Süden Chinas gelangten sie weit über die südostasiatische Halbinsel. Sie brachten nicht nur ihre Kultur, sondern auch ihre Sprache mit. Als diese Stämme begannen, sich in dieser Region niederzulassen, vermischten sie sich mit Stämmen, die sich bereits dort befanden.
Mit der Zeit begannen diese Stammesgruppen, sich gegenseitig zu beeinflussen, sowohl in ihrer Lebensweise, als auch in der Sprache, die sie sprachen. Die Sprache der Tai begann sich nun zu verändern und die Stämme, die sich in verschiedenen Gebieten der Region befanden, hatten unterschiedliche Einflüsse auf sie, sodass sie sich unterschiedlich veränderten.

Einflussreiche Kulturen

Das lief jedoch nicht alles harmonisch ab. Das Gebiet, in dem sich Thailand heute befindet, bestand aus mehreren Schlüsselkönigreichen, wobei andere bemerkenswerte Gegner in Gebieten des heutigen Myanmar, Kambodscha und China lagen.
So kämpften nicht nur die verschiedenen thailändischen Königreiche im Norden und Süden gegeneinander, sondern auch die anderen Königreiche mischten mit. Der Punkt ist, dass es diese Königreiche und ihre Ausbreitung waren, die letztendlich die thailändische Sprache, die wir heute kennen, beeinflusst haben.
Das Umherziehen der Menschen mit jedem Sieg und jeder Niederlage beeinflusste, wer bestimmte Gebiete besetzte und brachte seine eigene Sprache mit. Mit der Zeit wurden Elemente der Sprache in das Thai übernommen.
Übrigens wurde diese Tai-Sprache zunächst mit altchinesischen Schriftzeichen geschrieben. Im 13. Jahrhundert wurde dies jedoch geändert. Stattdessen wurde Tai nun in der alten Khmer-Schrift geschrieben.
Dies führt zu einer Reihe von verschiedenen Dingen. Tai Menschen konnten nun leichter mit Alt-Khmer sprechenden Menschen kommunizieren. Da die alte Khmer-Schrift ihre eigene, lange Geschichte hatte, veränderte sie schließlich auch die Art, wie Tai gesprochen wurde.
Vokabeln aus dem alten Khmer, von denen viele Sanskrit- und Pali-Ursprünge hatten, fanden ihren Weg ins Tai. Die Religion des Khmer-Volkes war der Buddhismus, weshalb viele indische/buddhistische Wörter in der heutigen Thai-Sprache verwendet werden.
 

Die Geschichte dieser Sprache in der Neuzeit

Die Geschichte der thailändischen Sprache

Die Geschichte der thailändischen Sprache


Natürlich hat sich die Sprache nicht plötzlich über Nacht verändert. Es war über diese Jahrtausende der Veränderung, dass die Tai Sprache von früher zu dem wurde, was wir heute als Thai beschreiben. Zuerst spaltete sie sich in drei verschiedene Typen auf: Nördliches, Zentrales und Südwestliches Tai. Dann spaltete sich die südwestliche Tai-Gruppe noch einmal auf und es entstanden die laotische und die Thai Sprache, neben zahlreichen kleineren Sprachen.
Wenn man über das heutige Thai spricht, muss man beachten, dass es mehrere Varianten von Thai gibt, die heute noch verwendet werden. Sicher, viele Menschen verstehen und sprechen die Standardvariante des Thailändischen. Aber bestimmte Regionen Thailands haben ihren eigenen Dialekt der Sprache.
Wenn man vom "Standard Thai" spricht, bezieht man sich auf den Dialekt von Zentralthailand, wie er in der Hauptstadt gesprochen wird. Aber auch der berühmte Isan-Dialekt im Nordosten Thailands ist bekannt. Obwohl er immer noch thailändisch ist, teilt er viele Elemente mit Lao, einschließlich einiger einzigartiger Vokabeln und Grammatik.
Ansonsten gibt es noch die nord- und südthailändischen Dialekte, die einige Unterschiede zum landesweit gesprochenen Standardthailand aufweisen.

Beispiele für weitere Einflüsse

Heutzutage ist es noch recht einfach, den Einfluss sowohl älterer Sprachen, als auch heutiger Sprachen im Thailändischen zu erkennen. Habe ich nicht gesagt, dass die Entwicklung der Sprache beim Lernen von Thai ins Spiel kommen wird?
Wenn du bereits mit den vielen thailändischen Schriftzeichen vertraut bist, wirst du wissen, dass die Konsonanten von ฃ und ฅ nicht mehr weit verbreitet sind. Tatsächlich sagen einige Quellen, dass sie in keinem einzigen thailändischen Wort verwendet werden. Was ist also die Geschichte dahinter?
Es wird vermutet, dass bei der Entwicklung der ersten Schreibmaschine für die thailändische Schrift nicht genug Platz für alle Zeichen vorhanden war. Am Ende wurden diese beiden Zeichen weggelassen. Aber warum diese beiden? Es stellt sich heraus, dass sie die einzigen beiden sind, die nicht mit Buchstaben des Pali- oder Sanskrit-Alphabets übereinstimmen.
Ist es nicht interessant, wie die Geschichte in der modernen Sprache ins Spiel kommt? Schauen wir uns ein weiteres Beispiel für den Einfluss der Geschichte an.
Das thailändische Wort für "Becken/Wanne" ist 'aang' (อาง), während im Mittelchinesischen "Geld" als 'aang' (盎) bezeichnet wurde. Dies ist nur ein Beispiel, aber es gibt tausende von Lehnwörtern in Thai aus alten Quellen wie Altchinesisch, Sanskrit, Pali, Mon und Alt-Khmer. In jüngerer Zeit hat auch die englische Sprache ihre Spuren in der in Thailand gesprochenen Sprache hinterlassen.
 

Jetzt  weißt du schon mehr zur thailändischen Geschichte

War das interessant? Für mich war es auf jeden Fall interessant, zu recherchieren. Solange ich dabei helfen kann, jemanden zu inspirieren, Thai zu lernen, freue ich mich. Ansonsten denke ich, dass das Wissen über die Herkunft der Thai Sprache in gewisser Weise beim Lernprozess hilft. Ob es nun darum geht, Interesse zu wecken oder die Wurzeln des Vokabulars zu lernen, es wird etwas Gutes erreicht.
Jetzt, wo du die Geschichte kennst, ist es an der Zeit, die Grammatik, Vokabeln und mehr zu lernen. Probier doch mal die Ling Thai App kostenlos aus und du wirst sehen, warum sie die App der Wahl für tausende von Sprachlernern weltweit ist.
 

Verabschiede dich von Schulbüchern

Witzige Mini-Spiele und Quiz helfen dir schnell beim Meistern einer neuen Sprache.
Übe unterwegs hunderte von Dialogen. Sprich mit unserem Chatbot über Themen des alltäglichen Lebens.
Meistere die Sprache mit umfangreichen Grammatik-Tipps und Anleitungen.
Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Simya Solutions. All Rights Reserved